Lektion 09 - Schönheit der Bedürfnisse

Von Eva Ebenhöh | September 11, 2017

Nachdem nun die vier Schritte: Beobachtung, Gefühl, Bedürfnis und Bitte, näher erklärt wurden, ist es Zeit für einen zweiten Selbstempathieprozess - diesmal mit Arbeitsblatt.

[ Zurück zur vorherigen Lektion | Video | Text | Übung | Weiter zur nächsten Lektion ]

[Lektion 09 auf Youtube ansehen]

Text zur Lektion 09

Manchmal werden wir sehr traurig und hilflos, wenn wir einem möglicherweise chronisch unerfüllten Bedürfnis von uns begegnen. Wir sind dann mit der Qualität des unerfüllten Bedürfnisses verbunden. In dieser Energie ist unsere Kreativität und Zuversicht so begrenzt, dass es manchmal schwierig ist, geeignete nächste Schritte zu finden.

Eine sehr wichtige Übung ist dann, sich mit der Schönheit des Bedürfnisses, also mit der Qualität des erfüllten Bedürfnisses zu verbinden. In dieser Energie können wir leichter lebensdienliche Bitten und nächste Schritte finden.

Übung

Nimm dir Zeit für diese Übung. Schreibe auf, was du denkst, oder fühle es im Körper oder nimm auch eine Körperhaltung ein, in der du das noch deutlicher spüren kannst. Du kannst diese Übung auch gut zu zweit machen, indem ihr euch gegenseitig von der Schönheit eures Bedürfnisses erzählt.

Wähle ein Bedürfnis, das in deinem Leben möglicherweise zu kurz kommt.

  • Wie wäre es, wenn das Bedürfnis zu 100% erfüllt wäre?
  • Woran würdest du es merken?
  • Wie würde sich das anfühlen?
  • Was würde dann noch möglich sein?